Vereinsgeschichte

 

Unter der Anleitung des mehrfachen Weltmeisters sowie Vizeweltmeisters Horst Kunkler aus Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) bildete sich im Frühsommer 1995 in Hedersleben ein kleiner Kreis von Bogenschützen, die ihre Begeisterung schnell auf ihren Familien- und Freundeskreis übertrugen. In den folgenden beiden Jahren wurden noch viele Fehler gemacht, aber auch erste Erfolge errungen und so entstand ein fester Stamm an Bogenschützen, die sich regelmäßig zum Training trafen und auch gemeinsam an Turnieren teilnahmen.

Da der Bogensport in der Region aufgrund seines Randsportarten-Status eher exotischen Charakter genießt, gestaltete es sich für die Hederslebener Bogenschützen als schwierig, sich einem geeigneten Verein anzuschließen, und so wurde kurzerhand die Gründung eines eigenen Vereins mit all ihren Vor- und Nachteilen ins Auge gefaßt. Am 25. September 1997 wurde so der „Bogensportverein Bode-Selke-Aue 1997 e.V.“ gegründet.

Eine besondere Bedeutung wird auch dem historischen Aspekt des Bogenschießens beigemessen: Vielen Schaulustigen, die dem Festumzug anläßlich der 1025-Jahrfeier Hederslebens vom Straßenrand aus zugesehen haben, wird der Aufmarsch der mittelalterlich gewandeten Bogenschützen noch lange Zeit in Erinnerung bleiben.